Reiki

img_4399

Reiki ist eine fernöstliche Form des Handauflegens. Der Legende nach soll der japanische Mönch Mikao Usui (1865 bis 1926) diese Form des Heilens wiederentdeckt haben.

Reiki geht davon aus, dass das Universum erfüllt ist von unerschöpflicher Energie. Reiki wird auch als „universale Lebensenergie“ bezeichnet, d.h. natürliche Heilungsenergie, die durch die Hände des Reiki-Gebenden fließt und durch sanfte Berührungen weitergegeben wird.

Während einer Reikianwendung kommt es meist zu einer tiefen, erholsamen Entspannung. Reiki wirkt auf verschiedenen Ebenen, d.h. auf der geistigen, seelischen, emotionalen und körperlichen und fördert dadurch die Selbstheilungskräfte, löst Blockkaden und gleicht die Chakren aus. Es eignet sich als Ergänzung zu anderen Therapien.

Während einer Reikibehandlung werden an verschiedenen Körperstellen die Hände aufgelegt oder einige Zentimeter über dem Körper gehalten. Der Körper bleibt bekleidet und ist ggf. in eine warme Decke gehüllt.

Mir geht es bei einer Reikibehandlung vorrangig um das persönliche Erfahren von tiefer Entspannung und  Förderung des Wohlbefindens.

Reiki dient vorangig der Aktivierung der Selbstheilungskräfte, es ist keine medizinische Therapiemethode und ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung beim Arzt oder  Heilpraktiker. Bereits bestehende medizinische oder therapeutische Behandlungen dürfen nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt abgebrochen oder verändert werden.

Die Reikianwendung erfolgt nach vorheriger terminlicher Absprache als Einzelsitzung.  Sie müssen ungefähr 1 bis 1,5 Stunden an Zeit einplanen. Tragen Sie lockere Kleidung in der Sie sich rundum wohlfühlen. Zu jeder Reikianwendung gehört ein abschließendes Gespräch.